Schulische Heilpädagogik, Stütz- und Förderunterricht

Was ist schulische Heilpädagogik (SHP) und Stütz- und Förderunterricht (S+F)?

Die Lehrperson Schulische Heilpädagogik oder Stütz- und Förderlehrperson unterstützt die Kinder mit besonderen Bedürfnissen im Lernen individuell.

Wer erhält Förderung durch die Lehrperson Schulische Heilpädagogik oder Stütz- und Förderlehrperson?

Kinder mit Schwierigkeiten im Schulstoff (Deutsch und Mathematik) oder im Verhalten, oder Kinder mit besonderen Begabungen erhalten Förderung durch die Lehrperson Schulische Heilpädagogik oder Stütz- und Förderlehrperson.

 

Organisation des Unterrichts Schulische Heilpädagogik oder Stütz- und Förderlehrperson

Die Lehrperson SHP oder S+F erarbeitet zusammen mit der Klassenlehrperson die individuellen Fördermassnahmen einzelner Kinder und setzt diese gemeinsam mit der Klassenlehrperson im Unterricht um.

Der Unterricht wird in der Klasse (integrativ) oder in einem anderen Raum (separativ) erteilt.

Der SHP- oder S+F-Unterricht findet während der ordentlichen Unterrichtszeit in kleinen Gruppen oder einzeln statt.

Der SHP- oder S+F-Unterricht ist ein Angebot für alle Kinder und es ist möglich, dass alle Kinder ein- oder mehrere Male diesen Unterricht kurzzeitig besuchen. Braucht das Kind eine länger andauernde Förderung werden die Eltern darüber informiert.