Corona-Info_09.11.2021

Liebe Eltern
Liebe Erziehungsberechtigte

Im Augenblick haben wir folgende Situation:

Einzelne Schülerinnen und Schüler einer Klasse wurden positiv getestet und sind in Isolation.

Einzelne Schülerinnen und Schüler sind in Quarantäne, weil in ihrem Umfeld jemand positiv ist.

Einzelne Schülerinnen und Schüler sind auf Anordnung des kantonsärztlichen Dienstes in Quarantäne, weil sie an den repetitiven Tests nicht teilgenommen haben.

Wir versuchen, diese Jugendlichen online in den Unterricht einzubinden.

Ich bitte Sie dringend, bei Ihren Kindern auf Symptome zu achten und im Zweifelsfall einen Test beim Hausarzt vornehmen zu lassen.

Kinder können von Corona auch symptomfrei infiziert sein. Deshalb bieten wir die repetitiven Tests an.

Freundliche Grüsse

René Aebi

Schulleitung

Corona_Info_09.11.2021

Corona-Info_05.11.2021

Liebe Eltern

Liebe Erziehungsberechtigte

Leider hat Corona nun auch unsere Schule erreicht. Seit Donnerstag Nachmittag wissen wir um einen positiven Fall eines Kindes an unserer Schule. Selbstverständlich darf ich Ihnen aus Datenschutzgründen keinen Namen bekannt geben.

Nach Rückmeldung mit dem Kantonalen Kontakt – Tracing kann ich Ihnen folgende Auskunft geben:

  • Das betroffene Kind befindet sich in Isolation.
  • Für die Schule sind keine weiteren Massnahmen erforderlich.
    Der Unterricht findet im normalen Rahmen ohne zusätzliche Massnahmen statt.
  • Wir bitten alle Eltern, bei Symptomen die Kinder zu Hause zu behalten und testen zu lassen (analog den gestern verteilten Richtlinien.

Ich danke Ihnen herzlich für Ihre Unterstützung.

Falls sich an der momentanen Situation etwas ändern sollte, werden wir Sie sofort informieren.

Blibet Sie xund!

René Aebi

Schulleitung

Corona-Info_05.11.2021

Corona-Infos_03.11.2021

Liebe Eltern

Liebe Erziehungsberechtigte

Wir haben nun die zweite Testreihe hinter uns, und es freut mich, dass bisher alle ausgewerteten Test negativ waren. Ich bin sehr froh, dass nicht der gleiche Effekt wie nach den Sommerferien eingetroffen ist. Das hat bestimmt auch mit der Um- und Vorsicht der Eltern zu tun. Dafür danke ich Ihnen.

Die Task-Force des Amtes für Volksschule hat deshalb beschlossen, dass die Maskenpflicht für Lehrpersonen und andere Angestellte der Schule ab dem 8. November 21 entfällt. Die gilt leider nicht für externe Besucher wie Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte. Für alle Besucher des Hauses gilt weiterhin die Maskenpflicht.

Ich möchte die Eltern und Erziehungsberechtigten der 1. – 6. Klasse bitten, die Tests weiterhin durchzuführen. Vor allem beim Testen selbst ist es wichtig, dass die genau ausgeführt werden. Leider waren im letzten Durchgang einige Tests nicht auswertbar. Allerdings wurde mir nicht mitgeteilt, wen das betrifft. Das ist aber auch nicht schlimm. Einfach bei der nächsten Handhabung vorsichtig sein. Danke.

Sie erhalten mit diesem Schreiben auch ein Merkblatt des Amtes für Volksschule. Darauf können Sie ableiten, wie Sie bei Verdacht auf eine Infektion vorgehen können. Jetzt, wo wieder vermehrt Erkältungen mit Schnupfen und Husten auftreten, kann das sicher sinnvoll sein.

Nun freue ich mich bereits jetzt auf einen schönen Räbelichtli – Umzug und hoffe, viele von Ihnen begrüssen zu dürfen.

Freundliche Grüsse

René Aebi

Schulleitung

Corona-Infos_03.11.2021

Hinweise und Empfehlungen für Eltern

Hinweise und Empfehlungen für Eltern in anderen Sprachen

Corona-Info_27.10.2021

Liebe Eltern
Liebe Erziehungsberechtigte

Das Testen unserer Schülerinnen und Schüler hat nun angefangen. Gerne informiere ich Sie darüber, was mit den Tests geschieht und wie es im Falle eines positiven Testes weiter geht.

Auch diese Info lasse ich absichtlich ALLEN Eltern zukommen, damit alle den gleichen Wissensstand haben, egal, ob die Kinder getestet werden oder nicht.

Die Proben werden in einem Pool von max. 10 Einheiten getestet. Falls ein Ergebnis positiv ist, wird aus dem Rest der Röhrchen ein zweiter Test individuell durchgeführt. Das Testzentrum ist im Besitz Ihrer E-Mail – Adresse, allenfalls auch Ihrer Handy-Nummer.
Bei einem positiven Ergebnis werden Sie direkt kontaktiert, die Schulleitung und die Lehrkräfte werden nicht informiert.

Ebenfalls informiert wird das Kontakt – Tracing. Dieses entscheidet nun, was weiter geschieht. Das Kontakt – Tracing entscheidet über die Massnahmen innerhalb der Klasse und der Schule. Falls eines oder mehrere Kinder in Quarantäne oder Isolation muss, bzw. müssen, ist das ein Entscheid des Kontakt-Tracing. Es ist ebenfalls am Kontakt – Tracing, zu entscheiden, ob nicht getestete Schülerinnen und Schüler in Quarantäne müssen oder nicht. Die Schule hat auf diese Massnahmen keinen Einfluss und auch kein Durchsetzungsrecht.

Ich hoffe Ihnen mit diesen Angaben etwas Klarheit geben zu können. Andernfalls bitte nachfragen.

Wichtig: Die Schulleitung erhält keine direkten Infos und kann Sie deshalb auch nicht über eine Infizierung informieren.

Freundliche Grüsse

René Aebi

Schulleitung

Corona-Info_27.10.2021

Corona-Infos_12.10.2021

Liebe Eltern
Liebe Erziehungsberechtigte

Nach den Ferien werden wir mit den Corona – Tests beginnen.
Selbstverständlich werden nur die Kinder getestet, deren Eltern bzw. Erziehungsberechtigte damit einverstanden sind und die Erklärung entsprechend abgegeben haben.

Trotzdem wird diese Nachricht per Mail ALLEN Eltern zugestellt. Es ist mir als Schulleiter sehr wichtig, dass niemand von einer Information ausgeschlossen wird. Wenn ich eine Nachricht über Mail versende, ist es so, dass Sie für jedes Kind eine Mailnachricht erhalten. Dies entsteht durch eine automatische Auswahl der Mail-Adressen aller Schülerinnen und Schüler.

Am Montag erhält Ihr Kind ein Test-Set, welches es nach Hause bringt.

Am Dienstag Morgen, bevor das Kind in die Schule kommt, sollte der Test durchgeführt werden.

Eine genaue Anleitung wird dem Test beiliegen.

Vielleicht hilft auch dieses Video:

Für Fragen stehe ich Ihnen jederzeit sehr gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüsse

René Aebi

Schulleitung

Corona-Infos_12.10.2021

Zum neuen Quartal_05.10.2021

Liebe Eltern
Liebe Erziehungsberechtigte


Nach den Herbstferien werden also die 1. – 6. Klassen getestet. Ich empfehle Ihnen, Ihre Kinder testen zu lassen.
Das Spucken in ein Röhrchen ist nicht schlimmer als das Spucken auf dem Fussballplatz… Wir vermeiden damit eine Ansteckungswelle wie nach den Sommerferien. Kinder, die nicht am Test teilnehmen, müssen bei einem positiven Fall in der Klasse ebenfalls in Quarantäne, auch wenn sie selber nicht betroffen sind.

Zu meiner grossen Freude gibt es im nächsten Quartal auch noch Anlässe ausser halb Corona: Unsere Kinder dürfen in den Schwimmunterricht. Den Plan erhalten Sie von den Klassenlehrkräften.

Am Donnerstag, 4. November verteilt der Landfrauenverein Pausenmilch.
Eine Woche später findet der Räbeliechtli-Umzug statt. Ich freue mich darauf, es wird der erste in meinem Leben sein. Unsere Schule darf mit dem Adventfenster am 1. Dezember die Adventszeit einläuten. Sicher ein schöner Anlass, an dem alle Kinder mitarbeiten können. Wir gestalten unsere Fenster so, dass keine religiösen Gefühle verletzt werden. Und am 6. Dezember hoffen doch alle Kinder auf den Besuch des Samichlaus. Wir sind gespannt, ob er bei uns vorbeikommt.

Ich freue mich, dass unsere Schule sich nicht durch die Corona-Zeit unterkriegen lässt und den Kindern viele positive Erlebnisse ermöglicht.

Freundliche Grüsse

René Aebi

Schulleitung

Zum neuen Quartal_05.10.2021

Elternmitwirkungsinfo_05.10.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte

Die Steuergruppe zur Elternmitwirkung ist gut gestartet und bereits fleissig am Arbeiten. Unser ehrgeiziges Ziel ist es, bis im Frühling des nächsten Jahres, das Reglement genehmigt zu haben, so dass anschliessend die eigentlichen Elternmitwirkung mit der Wahl der Vorstandsmitglieder beginnen kann.

Die Steuergruppe besteht aus folgenden Personen:

Vertretung der Eltern: L. Forster, N. Haltiner, J. Inauen, H. Keller, C. Suter

Vertretung der Lehrpersonen: S. Neidhart, S. Pizzeghello

Schulleitung: R. Aebi

Vertreter der Schulkommission: J. Eller, D. Tobler

Die Vertreter:innen der jeweiligen Gruppen halten immer wieder Rücksprache mit ihren Ursprungsgruppen. Für die Elternvertretung wurde dazu eigens eine Resonanzgruppe gegründet, mit der die Elternvertreter:innen Rücksprache halten können. Falls Sie auch gerne dieser Resonanzgruppe angehören möchten, melden Sie sich bei H. Keller unter helene_haedinger@hotmail.com.

Gerne informieren wir Sie im weiteren Verlauf über Neuigkeiten aus der Steuergruppe Elternmitwirkung.

Freundliche Grüsse

Steuergruppe Elternmitwirkung

Doris Tobler

Elternmitwirkungsinfo_05.10.2021

Informationen aus der Schulkommission_05.10.2021

Sehr geehrte Eltern
Sehr geehrte Erziehungsberechtigte


Wir hoffen, Sie und Ihre Kinder sind gut ins neue Schuljahr gestartet. Uns ist es wichtig, Sie kurz darüber zu informieren, was aus Sicht der Schulkommission in diesen Wochen relevant ist.


Elternsprechstunde
Die Elternsprechstunde wurde in diesem Schuljahr von den Eltern nicht mehr genutzt. Wir haben deshalb beschlossen, die Sprechstunde auf Nachfrage hin durchzuführen. Wir bitten Sie, sich für die kommenden Sprechstunden bei Frau Doris Tobler, doris.tobler@schulesalmsach.ch anzumelden. Bitte tun Sie dies spätestens am Vorabend. Die nächsten Termine sind 25.10, 22.11. und 13.12. jeweils um 18:00 Uhr.

Schulsozialarbeit
Wir freuen uns, in Frau Bettina Kempf eine Schulsozialarbeiterin gefunden zu haben, die sich in der Region bestens auskennt. Wir begrüssen Sie bei uns und wünschen ihr für ihre Arbeit alles Gute. Frau Kempf wird für alle Anliegen der Schulsozialarbeit nach den Herbstferien zur Verfügung stehen. Unter der E-Mail – Adresse bettina.kempf@schulesalmsach.ch ist Frau Kempf auch für Sie erreichbar.


Schulleitung
Herr Aebi hatte einen guten Start an unserer Schule. Wir hoffen, auch Sie schätzen seine zeitnahen Informationen. Herr Aebi hat sich gut an unserer Schule eingearbeitet und arbeitet tatkräftig an seinen Aufgaben als Schulleiter.

Doris Tobler

Schulkommission der Primarschule Salmsach

Informationen aus der Schulkommission_05.10.2021

Einführung regelmässige Covid-19-Tests an allen Thurgauer Primarschulen

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte mit Kindern der 1. – 6. Primarschulklassen


Mit Regierungsratsbeschluss vom 28. September 2021 wird nach den Herbstferien das präventiv-repetitive Testen an allen Thurgauer Primarschulen eingeführt.

Warum?

Seit Schuljahresbeginn steigt die Anzahl der Covid-19-erkrankten Schülerinnen und Schüler. Mit regelmässigen Covid-19-Tests erkennt man frühzeitig Ansteckungen.
Das vermindert die Anordnung von Quarantäne. Es ist wichtig, dass die Kinder zur
Schule gehen und der Unterricht normal stattfinden kann.

Was heisst das für Ihr Kind?

Die Teilnahme an den Tests ist freiwillig.
An einem Morgen pro Woche spült sich das Kind zu Hause mit einer Kochsalzlösung
den Mund und spuckt diese dann in ein Röhrchen. Sie erhalten eine Anleitung.
Dieses Röhrchen (PCR-Speichelprobe) bringt das Kind in die Schule.
Die Schule leitet die Röhrchen der Schülerinnen und Schüler an das Labor weiter.
Das Labor testet in einem ersten Schritt eine gemischte Probe. Bei einem positiven
Resultat erfolgen Einzeltests.
Die Eltern erhalten das Resultat direkt per SMS oder E-Mail. Die Schule hat keine
Einsicht in die einzelnen Testresultate.
Das Contact Tracing des kantonsärztlichen Dienstes erhält die Ergebnisse. Allenfalls
muss das Contact Tracing Massnahmen anordnen. Gemäss gesetzlicher Vorgabe
des Bundes müssen positive Testergebnisse dem BAG gemeldet werden.
Bei einem negativen Testresultat wird keine Quarantäne angeordnet, auch wenn positive Fälle in der Klasse entdeckt wurden.
Für Kinder, die nicht an der Testung teilnehmen, kann bei positiven Fällen in der
Klasse weiterhin eine Quarantäne von 10 Tagen angeordnet werden.


Wir freuen uns auf die Teilnahme möglichst vieler Kinder. Die Wirkung dieser Massnahme
hängt von der Anzahl der Tests ab. Mit der Teilnahme Ihres Kindes leisten Sie einen wertvollen
Beitrag für die Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichtes.
Die Einverständnis-Erklärung zum Testen erhalten Sie mit diesem Brief.


Freundliche Grüsse
Arbeitsgruppe Schultesten TG

Einführung regelmässige Covid-19-Tests an allen Thurgauer Primarschulen

Einverständniserklärung zum Covid-19-Testen

Elterninfo_01.10.2021

Corona Informationen_20.09.2021

Liebe Eltern
Liebe Erziehungsberechtigte


Im Augenblick hören wir an der Schule nichts von Neuansteckungen.
Wir wissen, dass einzelne Familien noch in Quarantäne und Isolation stehen.
Für unsere Schule sind deshalb im Augenblick keine weiteren Massnahmen
erforderlich.
Wir Lehrpersonen sind immer noch sehr vorsichtig und tragen bei kleinem Abstand
zu den Schülerinnen und Schülern auch immer noch die Schutzmasken.
Selbstverständlich informieren wir Sie, falls sich die Situation ändert.
Wir sind auch darauf angewiesen, dass Sie uns darüber informieren, falls ein Fall
in Ihrer Familie auftritt und deshalb ein Kind in Quarantäne oder Isolation muss.
Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung. Selbstverständlich teilen wir Ihnen mit,
sobald sich die Lage verändert.

Freundliche Grüsse und blibet Sie gsund.

René Aebi

Schulleitung

Corona Informationen_20.09.2021