Ein herzliches Dankeschön

In der diesjährigen Projektwoche wurde der Pausenplatz gestaltet. Gemeinsam wurden Bodenspiele gezeichnet, viele verschiedene Objekte gestaltet und am Maschendrahtzaun befestigt, Glückswächter gemalt und aufgereiht und Autoreifen angemalt und zusammengefügt. Die Schülerinnen und Schüler haben unter Anleitung der Lehrpersonen die Objekte gestaltet und motiviert mitgearbeitet.

Alle entstandenen Projekte fügen sich auf dem Pausenplatz zu einem grossen Ganzen zusammen. Unser neu renoviertes Schulhaus ist nun aussen so gestaltet, dass es von weitem als Schulhaus erkennbar ist.

Damit eine Projektwoche gelingt, braucht es Menschen, die sich dafür einsetzen.

Deshalb ein herzliches Dankeschön an

  • die Lehrpersonen der Arbeitsgruppe, denen es mit einer umsichtigen Planung gelungen ist, die Projekte aufeinander abzustimmen und das nötige Material zur Verfügung zu stellen
  • alle Lehrpersonen, denen es gelungen ist, die die Schülerinnen und Schüler zur Mitarbeit für die Pausenplatzgestaltung zu motivieren
  • die Eltern, die in ihrer Freizeit ihr handwerkliches Geschick eingebracht haben. Auf dem Spielplatz des Kindergartens hat es ein neues Spielhaus mit Outdoor-Küchentheke, die das Spielen noch viel attraktiver macht und an dem sich die Kinder täglich erfreuen.
  • die Eltern, die während der Projektwoche mitgearbeitet und die Schülerinnen und Schüler angeleitet haben. Damit wurde sichergestellt, dass sich jedes Kind gut einbringen konnte.
  • unserem Hauswart und seinem Kollegen, die in der Vorbereitung und während der Projektwoche intensiv fachlich beraten haben, damit alle Bodenspiele gut gelungen sind und lange bespielt werden können.
  • an alle Schülerinnen und Schüler, die sich eine ganze Schulwoche auf das Thema eingelassen und mit grossem Einsatz mitgearbeitet haben
  • das Wetter, das sich von seiner schönsten Seite zeigte

Schulleitung, M. Sauder

Ein herzliches Dankeschön

Informationen aus der Schule

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte

Gegen das Ende des Schuljahres gibt es in der Schule immer viel zu tun. Überschneidend zu allen laufenden Projekten sind wir an der Planung des neuen Schuljahres.

Personalsituation

Aufgrund der steigenden Schülerzahlen hat die Schulkommission entschieden, eine dritte Unterstufenklasse zu eröffnen. Interne Anpassungen der Arbeitspensen machen es möglich, dass wir auf das neue Schuljahr bei den Lehrpersonen eine stabile Situation beibehalten können.

Die dritte Unterstufenklasse wird Frau V. Boll als Klassenlehrperson führen. Sie unterrichtet aktuell Stütz- und Förderlektionen und Englisch auf der Mittelstufe. Frau C. Steininger unterrichtet Stütz- und Förderlektionen und wird in der Unterstufenklasse von Frau V. Boll zusätzlich einen Wochentag unterrichten.

Frau J. Frick wird ihre Anstellung als Klassenlehrperson im nächsten Schuljahr stark reduzieren und berufsbegleitend studieren. Diese 4. – 6. Klasse wird Frau S. Eisenring im Hauptpensum zusammen mit Frau J. Frick führen. Frau S. Eisenring unterrichtet aktuell die Schülerinnen und Schüler der 1. Klasse in den Fächern Deutsch und Mathematik.

Klassenlehrpersonen Schuljahr 2021/2022

Klassenlisten

Durch die Eröffnung einer dritten Unterstufenklasse entstehen neue Zusammensetzungen der Schülergruppen. Im Anhang finden Sie die zukünftige Klassenliste ihres Kindes.

Bei der Klassenbildung haben wir objektive Kriterien angewandt. Die Klassenlehrpersonen werden auch im kommenden Schuljahr eng zusammen arbeiten. In einzelnen Fächern werden die Kinder in Jahrgangsklassen unterrichtet. Details dazu finden Sie im beiliegenden Stundenplan.

Stundenplan

Die Stundenplanung war in diesem Schuljahr durch die Eröffnung einer weiteren Unterstufenklasse und der Verschiebung von Lehrpersonen, inklusive Anpassung der Pensen, eine schwierige Aufgabe. Dazu haben uns Wünsche aus der Elternschaft erreicht, die wir in unsere Überlegungen mit einbezogen haben. Im Anhang finden Sie den Stundenplan Ihres Kindes.

Schülerbefragung

Am Freitag, 28. Mai 2021, werden die Schülerinnen und Schüler der 3. – 6. Klassen im Rahmen einer Selbstevaluation der Primarschule Salmsach befragt. Die Befragung findet während der Unterrichtszeit statt und wird durch Herrn P. Steffen von der Fachstelle Schulevaluation des Kantons Thurgau durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler beantworten online Fragen, womit festgestellt werden kann, wie zufrieden sie mit ihrer Schulsituation sind. Die Befragung ist anonymisiert.

Elternbefragung

In der Zeit vom 27. Mai bis 6. Juni 2021 erhalten Sie, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, per Mail ebenfalls eine Umfrage der Primarschule Salmsach. Die Schulkommission bittet Sie, sich einige Minuten Zeit zu nehmen, um diese auszufüllen.

Mit beiden Umfragen soll ermittelt werden, wie zufrieden die Schülerinnen und Schüler und deren Eltern und Erziehungsberchtigte mit der Primarschule Salmsach sind und in welchen Bereichen Anpassungen vorgenommen werden müssen. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit!

Corona Situation

Die Corona-Situation macht die Planung der letzten Schulwochen sehr schwierig und stellt uns immer wieder vor die Situation, geplante Projekte anzupassen oder gar ganz zu streichen. Es ist uns ein Anliegen und wir setzen alles daran, dass insbesondere die Anlässe für die Schülerinnen und Schüler wie z.B. der Maibummel, die Projektwoche und der Schnuppermorgen durchgeführt werden können. Die Schulschlussfeier findet im kleinen Rahmen statt (Schülerinnen und Schüler der 6. Klassen, deren Eltern/Erziehungsberechtigte und Geschwister).

Bei allen geplanten Terminen bitten wir Sie weiterhin um Ihre Flexibilität und danken für Ihr Verständnis.

Termine

Zu den einzelnen Terminen erhalten Sie jeweils noch eine separate Einladung mit detaillierten Informationen.

Freundliche Grüsse

PRIMARSCHULE SALMSACH

Schulleitung

Informationen aus der Schule

Maibummel 2021 – Sternwanderung

Vom Kindergarten bis zur Mittelstufe machten sich alle Salmsacher Kinder auf den Weg, um sich am Zielort beim «Brünneli» im Romanshorner Wald zu treffen. Die beiden Kindergartenklassen durften für die erste Etappe mit dem Bus fahren und setzten ihre Reise zu Fuss bis zum Treffpunkt fort. Die beiden Unterstufenklassen legten den Weg über Felder und Brücken zu Fuss zurück. Ein Teil der Mittelstufe fuhr mit dem Fahrrad via Salmsacher Bucht, der andere Teil marschierte via See dem blauen Himmel entgegen in Richtung «Brünneli».

Pünktlich vor dem Mittag kamen alle Klassen hungrig und in freudiger Stimmung am perfekt vorbereiteten Feuer an. Schön gestaffelt durften sie ihre Würste, Spiesse oder anschliessende Marshmallows geniessen. Ausserdem erhielten sie genügend Zeit, um im Wald gemeinsam zu spielen, Hütten zu bauen und sich auszutoben.

Gestärkt durch den feinen Zmittag machten sich alle bei schönstem Sonnenschein wieder auf den Rückweg. Ein wenig erschöpft aber umso zufriedener und um einige Erlebnisse reicher, kehrten schlussendlich sowohl die Kinder als auch die Lehrpersonen pünktlich zum Schulhaus Bergli zurück. 

Absage Elternabend

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte


Das Amt für Volksschule hat entschieden, dass bei der Durchführung eines Eltern-Informationsabends weiterhin eine Beschränkung der Personenanzahl gilt. Der geplante Elternabend vom 5.5.21 und die KickOff-Veranstaltung zur Elternmitwirkung vom 10.5.21 finden deshalb nicht statt.


Wir hoffen nun auf eine Möglichkeit zur Durchführung des Elternabends am 24.06.21. Bitte reservieren Sie diesen Termin.

Jedoch freuen wir uns darauf, die Elternsprechstunde wieder durchführen zu können. Die nächsten Termine sind jeweils am Montag 31.5.21 und 28.6.21 von 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr. Zwei Mitglieder der Schulkommission laden Sie einzeln (oder pro Familie) zum Gespräch in den Singsaal ein.
Bitte warten Sie im Foyer des Schulhauses und halten sie die Weisungen des BAG’s ein.

Mit freundlichen Grüssen

PRIMARSCHULE SALMSACH

Absage Elternabend

Informationen aus der Schule

Im 4. Quartal des Schuljahres finden traditionell viele Anlässe in der Schule statt. Die Planungsarbeiten sind in vollem Gange und wir hoffen, dass wir möglichst viele Anlässe auch durchführen können. Ausserdem möchten wir Sie über weitere schulische Themen informieren.

Eröffnung einer dritten Unterstufenklasse

DieSchülerzahlen steigen in Salmsach langsam aber stetig an. Deshalb hat die Schulkommission entschieden, auf das neue Schuljahr 2021/2022 eine weitere Unterstufenklasse zu eröffnen. Ausserdem werden in den beiden Kindergartenklassen ab dem neuen Schuljahr Unterrichtsassistenzen eingesetzt. Mit diesen Massnahmen hoffen wir, den Kindern bei ihren individuellen Bedürfnissen beim Lernen weiterhin gerecht zu werden.

Massnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemiebeschäftigt uns alle weiterhin, auch die Schule. Der Kanton hat die Massnahmen angepasst und der Schulleitung die Kompetenz erteilt, dass sie im Verdachtsfall (in Absprache mit der Schulaufsicht) eine vorsorgliche Quarantäne für einzelne Kinder oder ganze Klassen anordnen kann. Die Quarantäne der Schülerinnen und Schüler wird den Eltern von der Schulleitung kommuniziert und vom Contact Tracing danach überprüft und bestätigt. Wir hoffen sehr, dass wir davon nicht Gebrauch machen müssen und bitten Sie um Ihre Unterstützung: Kinder mit Krankheitssymptomen sollen weiterhin zu Hause bleiben.

Personalwechsel

Frau Janine Anrig verlässt unsere Schule nach 4 Jahren Tätigkeit als Logopädin per Ende Schuljahr. Wir bedanken uns bei ihr für ihr grosses Engagement für die Schülerinnen und Schüler und die ganze Primarschule Salmsach und wünschen ihr für die Zukunft privat und beruflich alles Gute und viel Erfolg.

Wir sind froh darüber, dass wir mit Frau Sylvia Keller eine erfahrene Logopädin als Nachfolgerin gefunden haben und freuen uns auf die bevorstehende Zusammenarbeit.

In einem der nächsten Quartalsbriefe wird sie sich noch persönlich bei Ihnen vorstellen.

Elternmitwirkung

Das Projekt „Elternmitwirkung“ nimmt Formen an. Dazu suchen wir motivierte Elternvertretende, die sich in einer Steuergruppe einbringen wollen. In der Steuergruppe können Eltern das Projekt ausarbeiten und mitgestalten. Sind Sie interessiert?

In den nächsten Tagen erhalten Sie von der Klassenlehrperson Ihres Kindes einen Link per „Signal“ zugeschickt. Dieser Link enthält eine Präsentation zum Thema Elternmitwirkung, die Sie auch direkt auf unserer Homepage www.schulesalmsach.ch finden können.

Projektwoche

Vom 31. Mai bis am 4. Juni 2021 findet die Projektwoche statt. Für alle Schülerinnen und Schüler beginnt der Unterricht am Morgen jeweils um 8.15 Uhr.

Falls durch den späteren Schulbeginn Probleme mit der Kinderbetreuung entstehen, können Sie sich gerne bei der Klassenlehrperson melden, um eine individuelle Lösung für die Aufsicht der Kinder zu finden. Am Nachmittag findet der Unterricht nach Stundenplan statt. Der Religionsunterricht findet wie gewohnt statt.

Veloparcours

In den Frühlingsferien wird von der Kantonspolizei Thurgau auf dem Hartplatz der Primarschule ein Veloparcours eingezeichnet. Danach steht er den Schülerinnen und Schülern und weiteren interessierten Personen als Übungsplatz ausserhalb der regulären Unterrichtszeiten zur Verfügung. Während des Verkehrsunterrichts durch die Kantonspolizei Thurgau wird der Veloparcours auf dem Hartplatz ebenfalls genützt.

Termine

5. Mai, 19 UhrElternabend der Schulkommissionmit Referat von Herrn A. Bär, Schulaufsicht
10. Mai am AbendKick-off Veranstaltung des Projekts „Elternmitwirkung“für interessierte Eltern
8. Juni am AbendElternabend Übertrittfür Eltern der zukünftigen 1. Klasse 4. Klasse
7. Juli am AbendSchulschlussfeierfür alle

Bitte reservieren Sie sich diese Termine schon jetzt. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Informationen aus der Schule März 2021

Elternbildung Kanton Thurgau im Überblick


Die TAGEO gibt zum 31. Mal den Veranstaltungskalender «Elternbildung Kanton Thurgau» heraus.


Kinder zu erziehen, ist ein schönes Abenteuer – und auch eine anspruchsvolle Aufgabe. Elternbildung bietet Unterstützung und Sicherheit für die vielen herausfordernden Situationen.


In der aktuellen Kalenderausgabe sind umfangreiche Angebote aufgeführt, um die Kompetenzen als Eltern zu stärken, Kraft zu tanken und den Kindern dadurch eine gute und gesunde Entwicklung zu ermöglichen.


Der Elternbildungskalender erscheint zweimal jährlich (Februar/August) mit einer Auflage von 30’000 Exemplaren. Die gedruckte Version wird über Schulen, Fach- und Beratungsstellen sowie über diverse Eltern-Kind Organisationen an die Familien verteilt, beziehungsweise an öffentlichen Orten aufgelegt. Unter der E-Mail-Adresse sekretariat@tageo.ch kann dieser auch direkt bestellt werden.


Online ist der Kalender mit vielen weiteren Informationen zur TAGEO, Thurgauische Arbeitsgemeinschaft für Elternorganisationen, und ihren Angeboten unter www.tageo.ch zu finden.

Elternbildung Kanton Thurgau im Überblick

Elternbildungskalender

Elternsprechstunde

Geschätzte Eltern und Erziehungsberechtigte
Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und dem Appell der Fachstelle Covid-19 des Kantons Thurgau werden wir bis auf weiteres auf die Elternsprechstunden vor Ort verzichten. Selbstverständlich nehmen wir Ihre Anliegen per Mail entgegen und Sie erhalten, wenn immer möglich, zeitnah eine Antwort. Bevorzugen Sie jedoch lieber das Gespräch, sind wir auch telefonisch erreichbar.
Sobald sich die Massnahmen des Bundesrates und des Kantons Thurgau ändern, werden wir Sie wieder informieren.


Besten Dank für die Kenntnisnahme.

Elternsprechstunde

Lernwaben im Schulhaus

Am Montag, 10. August, wurden die Türen vom Schulhaus Bergli nach fünfwöchiger Sommerpause wieder geöffnet. Über 100 Kindergartenkinder, Schülerinnen und Schüler von Salmsach strömten an diesem Morgen durch den Schulhauseingang, vorbei an den fertigen «Lernwaben», die während den Ferien endlich ihren Platz im Schulhaus gefunden haben.

Lernwaben bieten Rückzugsorte mitten im Schulalltag und können von 1 – 3 Kindern gleichzeitig zum Lesen, Arbeiten, Entspannen und Auftanken genutzt werden.

Das Bergli-Team und die Schulkommission haben während eines Abendkurses mehrere Waben zusammengebaut. Die Gestaltung wurde anschliessend im Werkunterricht von den Schülerinnen und Schülern übernommen.

Das Besondere: Neben den Zeichnungen der Kinder sind nun auch Illustrationen eines Comic-Autors darauf zu finden, der die Kinder zuvor im Unterricht besucht hatte. Abgerundet wurden die schönen «Bienenhäuser» von E. Zünd (Werklehrerin), welche ihnen den letzten Schliff verpasste und sie schlussendlich mit Filz auskleidete.

Wir danken allen Schülerinnen, Schülern und Erwachsenen, die an diesem Projekt beteiligt waren und freuen uns auf die schönen Rückzugsorte, die das Schulhaus Bergli nun zu bieten hat!

Lernwaben in der Bibliothek
Lernwabe im Eingangsbereich

Lernwaben im Schluhaus

Primarschule Salmsach erreicht zweiten Platz bei Raiffeisen-Schweiz-Wettbewerb

Gruppenfoto 4.-6. Klasse Primarschule Salmsach mit Arno Zessack (r.) und Esther Zünd (2. v. r.). Foto: Conny David

Die Schüler der 4. bis 6. Klasse der Primarschule Salmsach haben erfolgreich am nationalen Wettbewerb von Raiffeisen Schweiz teilgenommen.

Die Ausschreibung findet jährlich statt; da jedoch die Teilnehmerzahl rückläufig war, wurde er in diesem Jahr grösser beworben. Unter den zahlreichen Teilnehmern schweizweit, konnten die Schüler der Mittelstufe Salmsach den 2. Platz belegen, worauf sie sehr stolz sein können, wie Arno Zessack, Vorsitzender der Bankleitung Neukirch-Romanshorn, bei der Preisübergabe betonte.

«Glück – Was bedeutet Glück für mich?»

Zum vorgegebenen Thema «Glück» gestalteten die Schüler Glücks-Karten. Diese überzeugten mit ihrem Wow-Effekt und ihren kreativ gestalteten Glücksmomenten. Das Thema «Glück» wurde für den Unterricht aufgegriffen, diskutiert und ausgestaltet, zum Beispiel in einem Glücksbuch. Am Montag, 2. Juni, in der grossen Pause durften die Schüler zusammen mit Esther Zünd, Lehrerin für Bildnerisches Gestalten und Werken, den symbolischen Check über 500 Franken für die Klassenkasse von Arno Zessack entgegennehmen. Conny David

Primarschule Salmsach erreicht zweiten Platz bei Raiffeisen-Schweiz-Wettbewerb